Wie nachhaltig sind deine Lieblingsmarken?

Nachhaltig online einkaufen? Schwierig

Online Einkaufen.. heute das normalste der Welt. Egal ob Mode, Elektronik oder Lebensmittel – so ziemlich alles kann heute bequem auch von zu Hause, im Büro oder sonst wo gekauft werden. Für uns VerbraucherInnen erleichtert sich dadurch vieles. Die Warenauswahl ist um ein vielfaches größer, Preisvergleiche sind im Nu geschehen und die Ware wird bequem geliefert. Sie muss im Grunde nur entgegengenommen und ausgepackt werden. Und vielleicht direkt wieder zurückgesandt werden.

Der Einzelhandel verlagert sich zusehends ins Netz. Er lässt dabei einerseits eine Vielzahl neuer Handelsunternehmen entstehen. Zudem verändert dieser Prozess die Strukturen der traditionellen Einzel- und Versandhändler. Auch mit Blick auf Themen der Nachhaltigkeit im Handel. Wir haben einige der größten Onlinehändler auf ihre Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz sowie faire Arbeitsbedingungen untersucht. Mit dabei sind auch die drei umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland: Amazon, Otto und Zalando.

Webshop-Update-2016-DE

 

Die Ergebnisse unserer Untersuchungen sind alles andere als positiv. Lediglich Otto wird mit einem C-Label als bedingt empfehlenswert eingestuft. Mit rund 38% erfüllter Bewertungskriterien ist dies, gegenüber allen anderen untersuchten Online-Händlern, jedoch die klar beste Bewertung. Auf dem zweiten Rang folgt Zalando, mit rund 14% erfüllter Bewertungskriterien. Das reicht nur für eine E-Label Bewertung. Online Einkaufen bei Zalando stufen wir demnach als nicht empfehlenswert ein. Gleiches gilt somit auch für alle nachfolgenden Unternehmen wie Amazon, Media Markt, Alternate oder Conrad.

Zu Themen wie klimafreundlicher Versand, Bezug erneuerbarer Energie, Maßnahmen zur Reduzierung der Retoursendungen, Gebrauch umweltfreundlicher Verpackungsmaterialien, Reduzierung des Verpackungsaufkommens, eine umweltfreundliche und faire Sortimentsgestaltung sowie faire Arbeitsbedingungen für die ArbeiterInnen überzeugt demnach kein Händler vollends. Etablierte Händler wie Alternate, Amazon oder Conrad lassen dabei überhaupt nicht erahnen, dass entsprechende Themen von Bedeutung sind. Über allgemeine Botschaften zur Nachhaltigkeit geht die Kommunikation und Berichterstattung dieser Unternehmen jedenfalls nicht hinaus.

Webshop-update-2016-DE

 

Auch Zalando gehörte bei unseren Untersuchungen in den Vorjahren zu den Unternehmen, wo im Grunde kaum deutlich wurde, ob Themen der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit in Betracht gezogen werden. Im Geschäftsbericht 2015 wurden nun Maßnahmen zur Energieeffizienz, Gebrauch erneuerbarer Energie oder Verpackungsmaterialien erstmals etwas konkreter thematisiert. Im Vergleich zu den anderen Online-Händlern reichte dies bereits aus, um die verhältnismäßig stärkste Verbesserung im Ranking  aufzuweisen. Eine D-Label Bewertung wurde aber dennoch knapp verfehlt.

Der Spitzenreiter Otto weißt hingegen seit Jahren eine Berichterstattung zur Nachhaltigkeit auf. Deutlich umfassender macht das Unternehmen dabei deutlich, welche Maßnahmen zur Nachhaltigkeit umgesetzt werden, welche Ziele gesteckt sind und welche Resultate erreicht wurden. So macht die Otto Gruppe deutlich, wie es um die Klimabilanz des Unternehmens bestellt ist und welche Maßnahmen für eine umweltfreundlichere sowie faire Sortimentsgestaltung umgesetzt werden. Jedoch, Raum für Verbesserung ist auch bei Otto noch eindeutig gegeben. Der Anteil klimaneutraler Lieferungen wird beispielsweise nicht deutlich. Dies gilt zudem auch für die Retourrate und den Anteil umweltfreundlicher Verpackungsmaterialien.

In Bezug auf ArbeiterInnenrechte, insbesondere in den Logistikzentren, kann schließlich kein Online-Händler überzeugen. Lediglich die Otto Gruppe veröffentlicht zumindest einen Verhaltenskodex. Darüber hinaus bleibt allerdings auch hier unklar, wie es um die Arbeitsbedingungen für die ArbeiterInnen tatsächlich bestellt ist.

Alle Details zu den Rankings..

..können hier eingesehen werden.

Die Bewertungskriterien..

..können hier eingesehen werden.

Unterstütze uns..

..mit einer Spende oder mach mit als Ranker. Danke!

Related Posts

One Comment

  1. Zamomin
    Posted 21/10/2016 at 3:50 pm | Permalink

    Danke für die Mühen!
    Es ist schön eine halbwegs ethische Alternative zu Amazon zu kennen. Dann werde ich mal meine geplante Bestellung bei OTTO aufnehmen.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*